intuition3

INTUITION – VETRAUE DER SPRACHE DEINER SEELE

Wie oft hast du dir gedacht: “Hätte ich nur auf mein Herz gehört” oder “Hätte ich nur auf meinen Bauch vertraut”. In diesen Fällen, hat dein Verstand für dich entschieden. Natürlich ist es wichtig, bei Entscheidungen auch den Verstand mit einzuschalten. Diesem steht aber nicht die Fülle an Informationen zur Verfügung, wie deiner Intuition, da er nur auf gemachte Erfahrungen und angelerntes Wissen zugreifen kann. Damit ist die Entscheidungsgrundlage viel begrenzter, als die deiner intuitiven Wahrnehmung. Deine Intuition ermöglicht es dir einen umfassenderen Blick auf dein Leben zu werfen. Du lernst ihr zu vertrauen, wenn du dir bei Entscheidungen nicht die Frage stellst: “Welche Entscheidung ist richtig oder falsch?” sondern, “Was macht mich glücklicher?”. Wenn du lernst deiner Intuition zu vertrauen, verschwendest du keine Energien mehr mit unnötigen Gedanken, Sorgen und Aber’s.

Was du tun kannst, um deiner Intuition Raum zu geben

Intuition ist der 6. Sinn und bedeutet Informationen außerhalb der fünf physischen Sinne wahrzunehmen und wird auch mit Medialität oder Hellsinnigkeit bezeichnet. Medialität bedeutet hinter die Dinge zu schauen, Zeichen und Symbole im Alltag bewusster wahrzunehmen, Botschaften deiner Seele oder aus der Geistigen Welt zu empfangen, deinen plötzlichen Eingebungen und Geistesblitzen zu folgen.
Um deinen Hellsinnen mehr Raum zu geben, ist es hilfreich nach innen zu gehen und ruhig zu werden. Im Außen ist meistens sehr viel los: Eindrücke, Impulse, Lärm… und dann noch deine eigenen Gedanken, die deine Aufmerksamkeit beanspruchen. So wird die innere Stimme sehr oft überhört. Du kannst dir täglich einige Minuten Zeit schenken, um deine Wahrnehmung nach innen zu lenken. Erst so wirst du die Botschaften deiner Seele bewusst erfahren können. Dies kannst du üben und immer mehr ausbauen. Bis es für dich selbstverständlich ist, auf deine medialen Sinne zurückzugreifen, sie in dein alltägliches Leben zu integrieren und ihnen zu vertrauen.
Gerne stelle ich dir dazu diese zwei Übungen vor:

Verbinde Kopf und Herz miteinander

Dies ist eine wunderbare Übung, um Harmonie und Balance zu schaffen zwischen deinem Herzen und deinem Verstand. Bei vielen Menschen ist der Verstand überbetont. Es wäre gut, wenn beide Bewertungssystem miteinander verbunden und in Einklang sind. Hier die Übung dazu:

Lege deine linke Hand auf deine Brustmitte, auf der Höhe des Herzens und spüre in deine Hand hinein, nimm deinen Herzensbereich einfach nur wahr. Mache dies für einige Atemzüge. Nun lege deine rechte Hand auf deine Stirn, der Bereich des Verstandes und spüre in diese Hand hinein. Auch wieder für einige Atemzüge. Lenke deine Aufmerksamkeit jetzt auf beide Hände gleichzeitig, auf dein Herz und auf deinen Verstand. In diesem Moment beginnt die Synchronisation beider Bewertungssysteme. Stelle dir eine lichtvolle Energiebahn zwischen deinem Herzen und deinem Verstand vor. Es fließt Licht und Energie von oben nach unten und unten nach oben. Vielleicht beginnen jetzt deine Hände zu kribbeln. Sprich jetzt innerlich oder laut das Wort „Verbinden“. Und nimm wahr, wie es sich anfühlt.

Wenn du möchtest kannst du gleich mit der nächsten Übung fortfahren.

Lass die Antworten in dir auftauchen

Schenke dir ein paar Minuten Zeit. Sitze in einer bequemen Haltung. Schließe deine Augen und beobachte deinen Atem. Stell dir vor, wie du mit dem Ausatmen alles los lässt, was dich beschäftigt und mit jedem Einatmen Ruhe und Entspannung sich in dir breit machen. Mache dies für einige Atemzüge, bist du fühlst, dass du ruhig und entspannt bist. Und nun stelle dir selbst, deiner Seele, deinem Herzen… eine Frage. Eine Frage, die dich zur Zeit beschäftigt. Wie z.B. „Liebes Herz, was täte mir zur Zeit gut? Meine Seele, was sollte ich in nächster Zeit beachten?“

Und dann lausche, beobachte was sich dir zeigt. Die Antwort kann in vielfältiger Form übermittelt werden. Meistens in jener, die du am besten verstehen und deuten kannst. Vielleicht taucht ein inneres Bild, ein Symbol auf. Oder du hörst die Antwort, so wie du deine Gedanken wahrnimmst und bekommst Anregungen in Form einer Botschaft. Oder du fühlst es einfach. So kann es auch sein, dass du eine plötzliche Eingebung hast und einfach weißt, was du zu tun hast. Vielleicht taucht die Antwort auch erst im Laufe des Tages auf, bei einem Spaziergang, oder du blätterst in einer Zeitschrift und dir fällt etwas ins Auge.

Da es mit einer geführten Meditation oft leichter gelingt, diesen Kontakt herzustellen, habe ich diese für dich gesprochen. Lausche und höre was dir dein Herz zu sagen hat:

Meditation “Dein Herz weiß die Antwort”

Ich wünsche dir mit dieser Meditation und den Übungen viele neue und hilfreiche Erkenntnisse!

 

Am Mittwoch, 1.2. findet in St. Lorenzen der nächste HERZCHAKRA-HEILABEND statt. Dort kannst du noch intensiver mit deinem Herzen in Kontakt treten.
Weitere Infos: Herzchakra-Heilabend

 

Wenn du Lust hast, deine Hellsinne zu aktivieren, dich mit dem Thema Intuition & Medialität vertrauter zu machen und zu erfahren, auf welchem Kanal du am besten empfängst, lade ich dich zum meinem Seminar „Entdecke DEINE Medialität“  am 10. und 11. Februar 2017 in St. Lorenzen ein.
Weitere Infos: Seminar Entdecke DEINE Medialität