dav

Wie du ins Tun kommst

Möchtest du in deinem Leben etwas verändern? Aber es hält dich etwas zurück, wenn es darum geht, den ersten Schritt zu machen? Du kommst einfach nicht weiter?

Veränderungen und Weiterentwicklung gehören zum Leben, aber nicht immer ist es leicht, diese auch umzusetzen. In diesem Blogbeitrag erzähle ich dir, was dir helfen kann, über deinen Schatten zu springen und aus deinen Wünschen auch Realität werden zu lassen.

Auf der Stelle treten

Vielleicht gibt es in dir einen Wunsch, eine Vision, ein Vorhaben, ein Ziel, das du schon länger mit dir trägst, aber irgendwie kommt es einfach nie dazu? Keine Zeit, keine Energie, zu müde, zu wenig Geld, zu viel Arbeit, nicht wichtig genug… irgendwas kommt immer wieder dazwischen…. Und es vergeht die Zeit, es vergehen Monate oder auch Jahre und du bist immer noch auf derselben Stelle.

In meiner Praxis erzählen mir meine Klienten sehr häufig von solchen „Phänomenen“, dass es irgendwie nicht sein soll, es irgendwie nicht weiter geht…. und dass sie mit der Zeit immer mehr den Mut, das Vertrauen und auch die Hoffnung verlieren.

Die Komfortzone verlassen

Jede Veränderung, auch wenn sie noch so attraktiv erscheint, ist für uns auch eine Herausforderung. Wenn du etwas Neues in deinem Leben manifestieren möchtest z.B. eine Ausbildung besuchen, eine neue Arbeit … den Wohnort wechseln, was auch immer… verlässt du das Gewohnte, Bekannte, jenen Bereich der dir Sicherheit gibt, auch Komfortzone genannt und begibst dich in ein neues Terrain.

Je häufiger du in deinem Leben Veränderungen annimmst und auch aktiv einleitest, desto leichter wird es dir fallen, dieses Neuland zu betreten. Je seltener du dies machst, desto schwieriger wird es mit der Zeit werden. Denn die Komfortzone in der wir uns befinden, bleibt nicht gleich, sondern wird mit den Jahren enger und kleiner.  Und damit wird auch unser Handlungsspielraum, das aktive Angehen von Veränderungen immer herausfordernder.

Die Angst verwandeln

Jeder neue Schritt, jede Veränderung ist auch mit einer Angst verbunden. Angst etwas falsch zu machen, Angst vor dem Unbekannten, Angst nicht zu wissen, wie es weiter geht, …

Angst zu haben ist normal und ok. Angst hilft uns, unsere Schritte bewusst zu setzen und uns nicht blindlings in etwas zu stürzen. Hast du dich schon mal gefragt, ob es sein könnte, dass dort wo deine größte Angst sitzt auch dein größtes Entfaltungspotential ist?

Deshalb schau genau hin und beschäftige dich mit deinen Ängsten. Nimm sie wahr, setze dich mit ihnen auseinander.
Frage dich: Wovor habe ich Angst und ist es eine berechtigte Angst?

Wenn du deinen Ängsten in die Augen schaust, sie annimmst und anerkennst sind sie nicht mehr so mächtig. Sie verlieren ihre Macht und können sich verwandeln, in etwas was du brauchst, um weiterzugehen: und zwar in Kraft und Energie.

Wie ich mit Herausforderungen umgehe

Auch ich habe Respekt vor neuen Situationen. Immer wieder kommen in meinem Leben neue Situationen auf mich zu: eine Anfrage für einen besonderen Vortrag, eine Live-Radiosendung, eine Buchvorstellung …. Etwas was ich noch nie gemacht habe. Auch ich spüre die Angst. Aber es ist auch noch etwas anderes da und zwar ein Wunsch… eine Sehnsucht. Und diese versuche ich wahrzunehmen und in sie hinein zu spüren. Wenn es sich stimmig anfühlt, dann sage ich einfach mal Ja zu dieser neuen Herausforderung. Ja, ohne zu wissen, wie ich es bewerkstelligen werde. Ja sagen, ohne den Weg zu kennen.

In dem Moment wo ich Ja sage, wird Energie frei und meine Angst verwandelt sich in Antrieb. Mit dem Ja schaffe ich auch eine Verbindlichkeit. Dadurch komme ich persönlich ins Tun.

Was dir noch helfen kann

Suche nach positiven Beispielen von Menschen, die etwas erfolgreich umgesetzt haben. Frage Freunde und Bekannte, wie sie mit Veränderungen und Herausforderungen umgegangen sind. Es gibt auch Literatur mit wunderbaren Erfolgsgeschichten. Eines meiner Lieblingsbücher ist “Das große Hühnersuppen-Lesebuch” von Jack Canfield und Mark Victor Hansen, wo Menschen von ihren persönlichen Erfolgsgeschichten berichten.

Wenn du den Eindruck hast, das du nicht weiterkommst, weil dich immer wieder etwas blockiert, kann es auch ein unbewusstes Muster oder Ängste sein. Dann kann ein Blick von außen hilfreich sein. Manchmal erkennt man selbst nicht, wo man sich im Wege steht. Wie man sich selbst austrickst, um nicht weitergehen zu müssen. In meiner Praxis arbeite ich an solchen Themen vor allem mit Intuitiver Energiearbeit. Das bedeutet, dass ich intuitiv Bilder von dem Thema und von den Blockaden und auch Gefühle wahrnehme. Gemeinsam mit dem Klienten löse ich Hindernisse, Ängste und andere Gefühle dürfen angeschaut werden, Potentiale und Sehnsüchte dürfen sich offfenbaren. Damit wird der Weg für die Realisierung frei.

Kleine Schritte bringen dich weiter

Oftmals kommt uns das Neue wie ein riesiger Berg vor, ein Mega-Vorhaben und wir lassen es deshalb sein und gehen es gar nicht an. Denke daran, dass dich viele kleine Schritte zum Gipfel bringen, nicht ein einziger. Wesentlich ist, dass du einen ersten Schritt machst. Was könnte für dich ein erster, wenn auch noch so kleiner Schritt in Richtung Verwirklichung sein? Ein Schritt, der dir Freude macht?

Dranbleiben ist wichtig!

Etwas vom Wichtigsten ist dann natürlich das Dranbleiben. Jeden Tag etwas für dein Vorhaben zu tun. Dich täglich mit dem Thema zu beschäftigen. Jeden Tag mindestens einen Schritt zu machen. Wenn du z.B. eine neue Arbeit suchst, kannst du täglich nach Angeboten Ausschau halten, dich umhören, dir Gedanken machen, was du gerne tun möchtest.

Verlier dein Ziel nicht aus den Augen!

Halte dir immer wieder dein Ziel, deine Vision vor Augen. Spüre deine Sehnsüchte. Lass das Wunschbild vor deinem inneren Auge lebendig werden. Spüre die Kraft, die positiven Gefühle, wie es sein wird, wenn du dein Vorhaben verwirklicht hast. Durch diese Visualisierung holst du dir die Energie fürs tägliche Weitergehen.

Bleib dir treu, verlier deine Ziele und Sehnsüchte nicht aus den Augen. Nimm dich ernst, stelle dich deinen Ängsten, es lohnt sich. Du wirst sehen, wie aus jeder Veränderung die du aktiv angehst, dein Selbstbewusstsein wächst, du mutiger wirst und damit dein Leben erfüllter.

Deine Susanne

 

Möchtest du regelmäßig weitere Tipps zum Thema BEWUSST LEBEN lesen?

Ich freue ich mich, wenn du meinen Newsletter  abonnierst.

 

Gerne stelle ich dir mein Buch GUTE GEFÜHLE TIPPS vor! 10 Ideen, die dein Leben positiv verändern.

GUTE GEFÜHLE TIPPS – mein Buch